Das dritte Gebäude der Permer Staatlichen Pädagogischen Universität

Материал из Letopisi.Ru — «Время вернуться домой»
Перейти к: навигация, поиск

Das Gebäude der Fakultät für Fremdsprachen der PSPU wurde früher für Bildungseinrichtung der Kanzleibeamten gebaut. In den Jahren von 1825 bis 1829 hat sich der Architekt I.I.Svijazevs mit dem Projekt beschäftigt. Das Gebäude ist im Stil des russischen Klassizismus gebaut. Holz ist das hauptsächlich benutzte Baumaterial. Das Gebäude ist grün, und Verkleidüngsbrettersind gelb gestrichen. Bis zu den heutigen Tagen war die Farbe nie verändert worden. Der zentrale Raum ist von den Farmen überdeckt. Das Dach ist aus Metall. Der Grundriss des Gebäudes hat eine T-Form. Um die Unterrichtsräume untereinander und mit der Aula zu verbinden und eine optamale Beleuchtung der Klasse zu gewähleisten, wurde das Gangsystem verwendet. Der zentrale Raum ist die Aula, die mit den nahegelegenen Zimmern eine Anphiliada bildet. Der Gangteil schließt sich an die dritte Seite des Saals. Die Absonderung der administrativen Räume führte in dem abgelegenen Block zum Erscheinen der Ersatzgebäude für die Bildungseinrichtung. Der Hof zur K.Marks - Str. hin, heutzutage Sibirskaja - Str., ist von eisernen Gittern auf einer Ziegelmauer und von zwei Bogentoren geschützt. Zur Zeit befindet sich die Fakultät der Permer Staatlichen Pädagogischen Universität in diesem Gebäude. Die Eröffnung des Permer Instituts fand am 23. Oktober 1921 statt und legte den Grundstein für die höchste pädagogische Bildung im Uralgebirge. Die Fakultät für Fremdsprachen ist im Institut am 16. Oktober 1946 eröffnet worden. Auf zwei Abteilungen der Fakultät (der englischen und der französischen Sprachen) waren ursprünglich 74 Studenten immatrikuliert. Die junge Fakultät begann unter schweren Bedingungen zu arbeiten. In den ersten Nachkriegsjahren fehlte es an den Spezialisten für die Fremdsprachen und es mangelte an Lehr und Hörsälen, die für den Unterricht notwendig sind. Die Fakultät arbeitete deswegen viele Jahre in zwei Schichten. Der erste Dekan der Fakultät war der ehemalige Lehrer des Lehrstuhls für Fremdsprachen N.I.Shults. Im Jahre 1949 geschah die Aufteilung des Lehrstuhls für Fremdsprachen in drei Abteilungen: deutsche, englische und französische Sprache. Diese Lehrstühle haben T.I.Razgovorova und M.A.Dmitrievskaja geleitet. Ab 1956 wurde die Fakultät mit der philologischen Fakultät zusammengeschlossen. Die Ausbildung der Lehrer folgte einem sogenannten «breiten Profil» bestehend aus - der russischen Sprache, der Literatur und einer Fremdsprache. Es ist nötig, zu bemerken, dass die grosse Auslastung in der russischen Sprache und der Literatur den Studenten nicht erlaubte, der Fremdsprache ausreichende Aufmerksamkeit zu schenken.

Dieses Gebaude ist das Sumbol des Wissens,der Erfahrung,der gute Atmosphere. Unser Gebaude ist nicht so gross,aber bequem und nett. Das ist einstoeckiges Gebaude, in dem es eine grosse Aule und gemuetliche Raeumen gibt. Zum Glueck haben wir einen modernen Computerraum, hier haben wir eine Moeglichkeit mit Internet zu arbeiten und unsere Lehrbeitrege zu veroeffentlichen. Hinter unserem Gebaude befindet sich ein schoener Garten, beobachtet den wir die Natur genissen. Nie vergessen wir unser Haus, weil es seit Jahren fuer uns heim geworden ist. Wir moegen es!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das dritte Gebäude der Permer Staatlichen Pädagogischen Universität

Третий корпус Пермского государственного педагогического университета


Проект Город-музей под открытым небом

Персональные инструменты
Инструменты
Акция ВЫХОДИ В ИНТЕРНЕТ 2015

организаторы проекта
PH International
www.Iteach.ru
Корпорация Intel
Компания ТрансТелеКом